Glückliche Beziehung - wie geht das?

July 26, 2019

 

Für den dazugehörigen Podcast HIER klicken! (siehe "KW30 - ...")

 

Leben im Hier und Jetzt

„Vielleicht hält unsere Beziehung nicht für immer, keiner weiß das! Wenn wir aber im Hier und Jetzt glücklich sind und zumindest versuchen eine langfristige Beziehung zu führen, haben wir alles getan, was wir tun können.“ – diese Worte sind mir spontan eingefallen als ich den Titel des heutigen Blogartikels gelesen habe. Und ja, ich habe den Titel natürlich selbst gewählt, dennoch sind mir spontan diese Worte eingefallen. Es spiegelt die Erfahrung der letzten Wochen, Monate und Jahre, die ich in der Beziehung mit meiner Freundin gemacht habe, wider. Und darüber möchte ich euch heute berichten: Wie führen wir eine glückliche Beziehung? Und was ist unser Ansatz für eine langfristig glückliche Beziehung?

 

Unsere Beziehung

Einer der ersten Punkte, die mir einfallen, wenn ich unsere Beziehung einmal reflektiere, ist das Besprechen gemeinsamer Ziele und Träume im Leben. Darüber zu sprechen wie man als Paar einmal Leben möchte, was man von dieser Welt sehen möchte, ob man Kinder haben möchte, wie offen man die Beziehung führen möchte, ob man heiraten möchte und auch was man persönlich erreichen möchte, ist eines der wichtigsten Dinge, die man tun sollte, um eine gemeinsame glückliche Zukunft zu haben. Und natürlich beginnt dann bereits das Thema des Kompromisse Eingehens. Denn nur über die Vorstellungen der Individuen zu reden nützt erst einmal nichts. Es gilt dann einen gemeinsamen „Plan“ auszuarbeiten, der für beide so passt und beide Teile der Beziehung glücklich macht. Driften die Vorstellungen vom Leben und einer gemeinsamen Beziehung zu stark voneinander ab, ist längerfristig die Trennung unabdingbar. Damit es soweit jedoch nicht kommt gilt es sich früh Tipps bei Freunden, Familie oder Experten einzuholen, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Überlegt euch, was eure gemeinsamen Vorstellungen vom Leben sind und dann schreibt diese auf! Glaubt mir, es lohnt sich, denn dann hat man ein Ziel vor Augen und etwas nach dem man streben kann in seinem alltäglichen Dasein. So etwas als Paar zu besitzen ist etwas ganz Wertvolles – es ist euer Ding.

 

Weitere Tipps

Und natürlich gilt es auch im Alltag immer wieder Kompromisse zu finden und darauf zu hören, was der andere möchte. Egoisten haben in einer Beziehung wenig Chance auf ein glückliches Zusammensein. Immer wieder die Waage zu halten zwischen den Interessen der beiden Parteien in einer Beziehung ist aus diesem Grund ganz wichtig, weil man häufig nicht zu 100% einer Meinung darüber sein wird, was gemacht wird oder wie eine Entscheidung getroffen wird. Mal wird also die Meinung des einen und mal die Meinung des anderen mehr gewichtet, um einen Kompromiss zu finden. Eine 50:50-Gewichtung ist bei einzelnen Entscheidungen häufig schwierig und aus diesem Grund sollten beide Partner auf ihr Gefühl hören, ob diese Waage längerfristig ausgeglichen ist. Ist dem nicht so, sollte wieder das wichtigste einer Beziehung folgen: Kommunikation. Über entstehende Probleme und Unstimmigkeiten sofort zu sprechen und diese nicht aufzuschieben ist ein weiterer „Erfolgsfaktor“ für eine glückliche Beziehung. Und wenn wir beim Thema der Kommunikation sind, muss es ja auch nicht immer darum gehen mit Hilfe der Kommunikation Probleme zu lösen, sondern diese als ein Instrument zu verwenden, um die gegenseitigen Erfahrungen und Meinungen auszutauschen. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass es ganz wichtig ist den Partner oder die Partnerin auf der eigenen Reise, also auf der eigenen Entwicklung, mitzunehmen. Dies tust du, indem du deiner besseren Hälfte von deinen neusten Errungenschaften, aber auch von deinen Denkansätzen und Eindrücken erzählst. Willst du ein guter Partner oder eine gute Partnerin sein, empfehle ich dir das Zuhören zu lernen. Zeige Interesse für die Interessen deines Partners beziehungsweise deiner Partnerin. Unterhaltet euch beide rege über das alltägliche Geschehen und seid für den anderen Teil euer Beziehung da, wenn dieser einmal eure Liebe und Zuneigung benötigt.

 

Fazit

Ja und zuletzt könnte ich natürlich so etwas sagen wie: Habt euch lieb, seid ehrlich zueinander oder findet euch gegenseitig attraktiv. Klar sind diese Dinge wichtig und deswegen erwähne ich sie an dieser Stelle auch noch einmal. Auf was ich jedoch zum Schluss hinaus möchte ist Folgendes: Wir haben das Problem (und ja, auch meine Freundin und ich), dass wir so etwas haben wie „Social Media“ – eine technische Möglichkeit mit allem auf der Welt in Verbindung zu treten und gleichzeitig ein Programm, das uns psychologisch so weit erreicht, dass wir süchtig danach werden und alles andere um uns herum ausblenden. Schön und gut, wir wollen nicht jammern: Wie gehen wir damit um? Wir gehen damit um, indem wir bewusst als Paar Zeiten ausmachen, an denen wir das Handy einfach komplett weglegen. Das Handy ist dann auf lautlos oder ähnliches gestellt und kann uns nicht stören. Und auch unabhängig vom Thema Social Media ist es wichtig sich bewusst Zeiten herauszunehmen, zu denen man mal nur etwas zu zweit macht und bewusst das tut, was beiden eine große Freude ist. Gönnt euch gemeinsam eine Auszeit, wo ihr nur auf euch achtet und alles andere um euch herum ausblendet. Seid euer eigenes Social Media!

 

Wenn du dich für mehr Inhalte zum Thema glücklich werden und glücklich bleiben interessierst, dann folge jetzt @kat.kreativ auf Instagram!

 

Ähnliche Artikel:

Eigenverantwortung übernehmen bei der Ehe

Das süße kleine Entgegenkommen

Zeit immer sinnvoll nutzen?

Wie kann ich an Dingen dranbleiben?

Schlagwörter:

Please reload

Aktuelle Einträge

September 6, 2019

Please reload

Archiv