Ernähr dich doch mal ungesund!

Aktualisiert: Feb 1


Für den dazugehörigen Podcast HIER klicken! (siehe "KW49 - ...")

Nur gesund ernähren bringt nichts

Versuchst du dich dauerhaft krampfhaft durch und durch gesund zu ernähren? Und durchbrichst du dabei immer wieder deine eigenen Regeln? Dann ist der heutige Blogartikel für dich: Heute legitimieren wir ungesunde Ernährung! Denn sie ist ein Bestandteil unseres Lebens und unseres Verhaltens.

Machst du es 6 Tage die Woche richtig, kannst du es am 7. Tag nicht mehr ver…

Mir geht es um Folgendes: Sinnbildlich ist deine Ernährung einfach schlichtweg gesund, wenn du dir 6 Tage pro Woche (also die meiste Zeit) Mühe gibst und darauf achtest gesund zu essen und zu trinken. Was du am 7. Tag machst ist egal, der allergrößte Teil besteht aus den 6 Tagen und in diesen 6 Tagen hast du gesund gelebt. Was ich damit also sagen möchte: Es wird immer diesen einen 7. Tag im Leben geben, an dem man alles andere als gesund und „vorbildlich“ lebt und sich ernährt, aber das ist ganz NORMAL und völlig IN ORDNUNG! Es ist sogar gut, dass es diesen 7. Tage in unserem Leben gibt, denn so funktionieren wir!

Die Plätzchenflut

Lass es mich an einem Beispiel erklären: Letzten Advent stellte ein Arbeitskollege eine riesen Menge an Plätzchen hinter mich. Mehr als genug für alle. Und ich weiß nicht, was mich an diesem Tag geritten hat, aber ich habe bestimmt Plätzchen im Kalorienwert von 1000 – 2000kcal gegessen. Völlig pervers und ungesund. Doch was war danach mit mir? Ich war unkonzentriert, zappelig, habe mich unwohl gefühlt, merkte, dass der viele Zucker mir einfach nicht bekam. So lecker die Plätzchen an diesem „7. Tag“ auch waren – ich merkte recht schnell, dass mich langfristig der Plätzchengeschmack nicht glücklich macht. Ich merkte, dass es die gesunde Ernährung ist, die mich erfüllt, weil ich mich wohlfühle, fit, einfach so richtig gut in meiner Haut und unbeschwert durch das Leben gehen kann. Denn an den allermeisten Tagen fühle ich mich einfach richtig gut.

Jaaaa?

Ja und warum erzähle ich das Ganze jetzt? Nun ja, weil ich dadurch gelernt habe die gesunde Ernährung wieder mehr wertzuschätzen. Ich habe dadurch erfahren, was ich an der gesunden Ernährung habe, was sie mir gibt! Und spätestens seit diesem Zeitpunkt bin ich der festen Überzeugung, dass diese 7. Tage immer wieder in unserem Leben notwendig sind, damit wir schätzen, was wir haben. Denn so funktioniert der Mensch: Nicht immer auf dem gleichen eintönigen Niveau unterwegs zu sein und immer alles genau richtig und perfekt zu machen, nein! Auch einfach einmal „sündigen“ und das essen, nach was es einem gelüstet – das ist Mensch!

Fazit

Hiermit legitimiere ich offiziell das ungesunde Essen am 7. Tag als Notwendigkeit für eine langfristig gesunde Ernährung. Jeder darf und sollte auf seine Weise am berühmten 7. Tag „sündigen“ und das Naschen, was ihm in den Sinn kommt. Keiner soll sich dafür schlecht fühlen oder verurteilt werden, nein! Klingt paradox für dich, dass der 7. Tag dazugehört und notwendig für die langfristig gesunde Ernährung ist? Doch ja, so ist es. So funktioniert das Leben: Nicht linear, sondern undefiniert, spontan und doch in einem festen Rahmen mit klaren Zusammenhängen und einem wunderbaren Netz aus all den Dingen, die für ein LANGFRISTIG RICHTIG … Leben notwendig sind!

Du interessierst dich für mehr Inhalte zum Thema glücklich werden und glücklich bleiben oder willst eine INDIVIDUELLE Beratung zu einem bestimmten Thema? Dann folge jetzt @kat.kreativ auf Instagram und schreibe uns hier auf KATkreativ oder auf Instagram eine Nachricht!

Ähnliche Artikel:

Geht nicht, gibt's nicht!

Kreativität für mehr Lebensfreude und Erfolg

#Gesundheit

14 Ansichten
Informationen
 
Services
 
Gib uns eine Bewertung!
 
Wie gefällt dir unsere Website?Gefällt mir nichtNicht so tollGutSuperSpitze!Wie gefällt dir unsere Website?

KruegerCompany 2020